Kommentare

Ich freue mich immer über Kommentare, Anregungen, Fragen… Zwecks Kommunikation, Transparenz und Weiterkommen. DANKE!

Advertisements

27 Gedanken zu „Kommentare

  1. Leibniz-Gymnasium, Essen

    Liebe Frau Kussmaul,
    voller Begeisterung kehrten wir aus Dortmund zurück. Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Sowohl die beeindruckenden Führungen im Konzerthaus Dortmund als auch die Betreuung in der Ausstellung waren für unsere Schülerinnen und Schüler sehr eindrucksvoll.
    Es ist toll, dass wir diesen Einblick in Ihre Tätigkeit und in die Arbeit eines Orchesters erhalten konnten. Konzept, Präsentation und Methode der Ausstellung re-rite haben mit Sicherheit bei unseren Schülerinnen und Schülern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
    Zusätzlich zu der Bläserklassenausbildung, die seit Jahren an unserer Schule etabliert ist, bot dieser Ansatz noch einmal neue Perspektiven auf die musikalische Wirkung von Orchester, Orchesterarbeit und musikalische Zusammenhänge. Sie haben bemerkenswert mit unseren Klassen und Kursen vor Ort gearbeitet; die Anknüpfung an diese schulische Vorbereitung in der Ausstellung selbst war äußerst gelungen.
    Nochmals herzlichen Dank für dieses tolle Erlebnis!
    Die Leibniz-Gruppe aus Essen

    Antwort
  2. Eva Otto

    Sehr geehrte Frau Kussmaul,
    Sie waren im Rahmen des re – rite Projektes in unserer Einrichtung und wir wenig später im U Turm.
    Es war Beides für unsere Kinder, in dem Moment beeindruckend, wenn auch etwas hektisch. Gern würden wir häufiger mit dem Konzerthaus zusammenarbeiten und so auch nachhaltig bei den Kindern etwas zu bewirken
    Mit freundlichen Grüßen
    Kiga St. Magdalena.

    Antwort
  3. Ursula Treese

    Wie schon bei früheren Veranstaltungen des Konzerthauses waren wir auch dieses Mal begeistert von der hochprofessionellen und zugleich fantasievollen Einführung in das re-rite Projekt und dem Besuch im Dortmunder U. Quasi mitten im Orchester zu stehen, außerdem die Kommentare einiger Orchestermitglieder und die Gedanken des Dirigenten verfolgen zu können, hat den Schülerinnen und Schülern ganz neue Einblicke vermittelt. Viele waren offenbar nachhaltig beeindruckt. Vielen Dank dafür!
    Herzliche Grüße
    U. Treese
    (für die Fachschaft Musik des GadSA)

    Antwort
  4. St Reinoldi- St. Marien Kindergarten

    Wir haben mit unseren Maxikindern aus dem Kindergarten St. Reinoldi und St. Marien an dem Re- Rite Projekt teilgenommen. Großes Lob an die re- rite Installation im Dortmunder U und die Idee dahinter. Das gesamte Projekt wurde begeistert von unseren Kindern aufgenommen. Durch die kompetente Vorbereitung durch Frau Anne Kussmaul in unserer Einrichtung, hatten die Kinder die Möglichkeit einfaches Grundwissen und ersten Kontakt mit Instrumenten zu verinnerlichen. Mit einfachen Mitteln entstanden eigene Instrumente. Die Kinder ließen sich mit Spannung und viel Motivation auf die Thematik Musik und Tanz ein. Der Höhepunkt war natürlich der Ausflug zur Ausstellung und gleichzeitig ein gelungener Abschluss.Die Kinder hätten stundenlang dort bleiben können, um alles nochmal auszuprobieren.Am Besten hat es den Kindern gefallen, selber zum Taktstock zu greifen und mitten im Orchester aktiv zu werden und die einzelnen Stimmen zu dirigieren. Insgesamt war es ein gelungenes Projekt, bei dem die Kinder viel Spass und Freude hatten und sie viele neue Erfahrungen sammeln konnten.

    Antwort
  5. Anne Imrich

    Hallo Frau Kussmaul,
    • Die Einführung war sehr gut. Kinder haben begeistert mitgemacht ,besonders gut war die Anfertigung eines einfachen Instruments
    • Die Ausstellung im U Turm war sehr interessant.
    • Für die Kita Kinder wäre es besser alleine die Ausstellung zu besuchen, mehr Zeit zum ausprobieren und keine Ablenkung durch die
    • Anderen Besuchergruppen.
    • Sonst war das Angebot sehr gut und für Kinder eine Kinder eine gute Möglichkeit Orchester Instrumente kennenzulernen.
    • Gute Atmosphäre
    • Würden uns über regelmäßige Einladung oder Erfahrungen und mit Instrumenten freuen.

    Antwort
  6. Ina Rupprecht

    Auch als Schülerin kann ich die Austellung und Gesamtkonzept nur loben.
    Es war eine besondere Erfahrung ein so großes Orchester während des Spielens von innen heraus zu erleben.
    Je länger man verweilte, desto mehr wurde man eins mit dem Orchester und den jeweiligen Musikern, denen man gerade zuschaute.
    Die Kommentare der Musiker und des Dirigenten waren sehr interessant für mich, da ich selbst Orchestererfahrung habe und es beruhigend und schön ist wenn Berufsmusiker mit jahrelanger Erfahrung sich auch kleine Eselsbrücken bauen oder pfuschen 🙂

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Ja, in die Trickkiste der Profis zu gucken, ist immer spannend und lehrreich! Ohne diese Kniffe wäre es an manch‘ einem Abend einfach unmöglich. Und das ist auch wunderbar in Konzerten zu beobachten – Ihr wisst ja jetzt, wohin Ihr schauen müsst…

      Antwort
  7. Kurt Buttinger

    Sg. Fr. Kussmaul!

    Vielen Dank, dass Sie zu uns in die Schule gekommen sind!

    Das SchülerInnen-Feedback fiel grundsätzlich positiv aus:
    Besonders gut kam das Geigenspiel an und damit verbunden die authentisch empfundene Sicht einer „Vollblutmusikerin“ auf das Werk.

    Einzige Kritik: Zu wenig Info, was uns in der Ausstellung konkret erwartet.

    Herzliche Grüße
    Kurt Buttinger
    Ausbildungszentrum der Caritas Salzburg

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Sehr geehrter Herr Buttinger,

      danke für Ihr Feedback!
      Ihre Schüler/innen werden noch zusätzlich kurz vor der Ausstellung Infos bekommen und auch in der Rauchmühle stets Ansprechpersonen für eventuelle Fragen antreffen. In Zukunft werde ich eine Fragerunde zur Ausstellung einplanen für den Fall, dass Unklarheiten und zusätzlicher Informationsbedarf entstehen – danke für die Anregung.
      Ich wünsche Ihnen und Ihren Schüler/innen noch viel Spaß und interessante Eindrücke beim Besuch von „re-rite“ im Rahmen der Salzburger Festspiele!

      Herzliche Grüße,
      Anne Kussmaul

      Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Schade, Rebecca. Aber vielleicht gefällt es Dir dann besser, wenn Du Dir Deinen eigenen Weg durch’s Orchester in der Ausstellung suchen kannst. Viel Spaß dabei!

      Antwort
  8. Bene & Lisa

    Liebe Anne

    Schön, dass Sie gestern zu unsere Schule gekommen sind, es war sehr nett wie Sie uns Sachen erklärt haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bene & Lisa

    Ausbildungszentrum St.josef

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Liebe Bene, liebe Lisa, das freut mich! Ich hoffe, es ist genug hängengeblieben, was Ihr dann in der Ausstellung wiedererkennt und selbst weiterdenken und -hören könnt.

      Antwort
  9. Lena greiderer

    Liebe Frau Kussmaul der besuch gestern war sehr nett denoch intressieren wir uns leider nicht so für Violinen und für Orchester. Liebe grüße Lena und Petra

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Liebe Lena, liebe Petra, da kann man nichts machen. Aber vielleicht begegnet Euch ja noch mal etwas in der Richtung, so dass Ihr dann schon ein bisschen mehr in diesem Thema drin seid. Haltet die Ohren offen!

      Antwort
  10. Clarissa, Sabi

    Liebe Anne Kussmaul,

    Danke, dass sie in unsere Schule gekommen sind.
    Es hat uns wirklich gut gefallen :DD

    Liebe Grüße,

    Clarissa D.W. und Sabi A.W

    ABZ-ST. Josef
    :DD

    Antwort
  11. Ines Elisabeth

    Liebe Frau Kussmaul
    Sie haben sehr schön Geige gespielt .
    Aber es waren leider zu wenig information was uns in der Rauchmühle erwartet.
    Liebe grüsse und Danke das sie bei uns in Abz-st.josef waren.

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Liebe Ines, danke! Es hätte sicher geholfen, wenn Du Dich einfach bei der Fragerunde zum Thema „Rauchmühle“ beteiligt hättest. Aber ich bin mir sicher, Du wirst alles von selbst erkunden können. Viel Spaß!

      Antwort
  12. Jessica & Jasmin

    Hallo Fr. Kussmaul !!

    Wir sind Schüler aus Salzburg, danke, dass sie bei uns im ABZ St.Josef waren.
    Es war eine sehr nette Stunde mit Ihnen und sehr interessant.

    Liebe Grüße,

    Jasmin und Jessica

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Liebe Jasmin, liebe Jessica, ich habe mich auch gefreut, so vielen Schüler/innen etwas über die Welt der Musik und des Orchesters mitgeben zu können. Vielleicht probiert Ihr’s ja mal mit einem Konzert?!

      Antwort
  13. Conny & Hatice

    Sehr geehrte Frau Kussmaul

    Gestern waren sie bei uns in der Schule,
    uns hat das spiel mit dem Schnippsen sehr gut gefallen
    Uns hat es ebenso gefallen, dass sie uns auf der Geige etwas vorgespielt haben.

    Danke!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Conny und Hatice

    Antwort
    1. annekussmaul Autor

      Liebe Conny, liebe Hatice, dann habt Ihr also beste Voraussetzungen, um selbst Musik zu machen, vielleicht sogar in einem Orchester. Und ganz bestimmt erst einmal im Schlagwerkraum von „re-rite“. Und immer schön zusammen…

      Antwort
  14. Daniela Gadringer

    Liebe Anne,
    wir haben uns gefreut, dass du uns im Kindergarten besucht hast. Die Musik war schön, und die Geige und der Indianertanz.
    Am Tollsten war, dass wir aus dem Strohhalm ein Instrument gebastelt haben und mit dem Luftballon auch.

    Liebe Grüße, die Kinder vom Pfarrkindergarten Baldehof in Salzburg

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s