„Eine tolle Premiere“

… das fanden nicht nur die Ruhrnachrichten, sondern auch die knapp 200 Nachwuchshandwerker, die am Wochenende nach dem ersten Sitzkissenkonzert der Dortmunder Philharmoniker hoffentlich die Baumärkte gestürmt haben, um alles für’s Nachbauen von Flöte, Oboe, Fagott, Klarinette und Horn einzukaufen. Musik hat eben auch einen echten Konsumfaktor, der allerdings über den Wert von üblichen Konsumgütern hinausgeht.

Auf dem Blog der Dortmunder Philharmoniker gibt’s Fotos und Eindrücke dieser Premiere.

Es bleibt zu hoffen, dass von nun an zuhause auf Flaschen geblasen, auf Grashalmen gepustet und auf Strohhälmen und Gartenschläuchen „echt geile Musik“ gemacht wird – so zumindest der Wortlaut des jungen Publikums im Foyer der Oper Dortmund. Wer das verpasst hat, aber alles nachholen möchte, kann im Januar und Juni 2014 nochmals den „Bläserbausatzkasten“ erkunden. Wir freuen uns drauf!

Advertisements

Ein Gedanke zu „„Eine tolle Premiere“

  1. Iris Sandig

    Wir Fabian 5 Jahre, Jule 2 Jahre und Iris 40 Jahre waren auch begeistert. Wir haben die Musik genossen und die tollen Erläuterungen, die kindgerecht vermittelt wurden, aufgenommen. Es sollte zum Muss für alle Schulen und Kindergärten werden, weil es einfach Spaß an Musik vermittelt und dies für alle Altersklassen. Mit Witz, Aktionen und Liebe zu den einzelnen Instrumenten wurden wir gebannt und selbst meine 2 Jährige Tochter hat die ganze Zeit interessiert zugehört. Es hat Lust auf mehr gemacht und wir sind auf jeden Fall wieder dabei. Vielen, vielen Dank an Anne Kussmaul und die anderen Mitwirkenden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s