Schlagwort-Archive: Familienworkshops

Noch was Tierisches

logo4Nächste Woche gibt’s die zweite Auflage meines „Tierisch musikalischen“ Eltern-Kind-Kurses an der Evangelischen Familienbildungsstätte in Dortmund. Mal sehen, wer am lautesten brüllt – meine Geige oder die Kinder.

Advertisements

Toni und die Musikbande

Foto0221

Was zehn Notenmänner so alles musikalisch erleben können, haben gestern Kinder mit ihren Eltern beim OWL-Familienmusikfest im Workshop „Musikbande“ gehört – natürlich mit Geige und Spaß. Da hat dann auch der ostwestfälische Regen nicht mehr gestört – und selbst den haben wir musikalisch umgesetzt. Gut, dass man dabei trocken bleibt.

Musik verbindet

Am 29.06. startet ein ganz besonderes Fest: Das OWL-Familien-Musikfest der Philharmonischen Gesellschaft OWL in Bad Oeynhausen. Das Motto „Musik verbindet“ folgt hier ganz dem viel diskutierten und geäußerten Wunsch nach Inklusion – natürlich auch inhaltlich. Ein toller Ansatz, den ich gern in meinem Kleinkinder-Workshop „Musikbande“ mitverfolge. Denn: in jedem steckt Musik! Und zusammen macht’s am meisten Spaß. Hier geht’s zum Programm.

Schnecke, Frosch und andere Geigentiere

logo4Der Kurs „Tierisch musikalisch“ am Reinoldinum Dortmund läuft nun schon seit drei Wochen – und hier gibt es einige Eindrücke auf der Seite des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund. Wer keinen Platz bekommen hat, kann sich im Frühling ja glücklicherweise genügend tierische Eindrücke aus der Natur holen: ab in die Wiese! Und auf einen Platz beim nächsten Mal hoffen.

Tierisch musikalisch

logo4Ob Hummelflug, Karneval der Tiere oder die Sinfonie mit dem Bär – in der Musik trappeln, tanzen und tummeln sich viele Tiere. Die kann man nicht nur hören, sondern auch wunderbar nachmachen: in meinem Kurs „Tierisch musikalisch“ für Zwei- bis Vierjährige mit Eltern am Reinoldinum Dortmund. An vier Dienstagnachmittagen im Mai, natürlich mit Live-Musik von der Geige. Ich freu‘ mich auf viele kleine und große Tierfreunde!

re-rite-family!

Am vergangenen Wochenende hatte ich die große Freude, zehn Familienworkshops in der Tiefgarage der Elbphilharmonie zu gestalten. Und mit Hilfe der engagierten großen und kleinen Teilnehmer haben wir auf laufende, rhythmisierende und klatschende Weise die recht kühle Temperatur im Workshopraum um mindestens ein oder zwei Grad angehoben.

Auch unsere Gast-Hörer, die StipendiatInnen der Körber Masterclass on Music Education, haben kräftig mitgemacht. Im Anschluss an die Workshops durfte ich zusammen mit ihnen während ihres Seminar-Wochenendes in einer illustren Runde, u.a. mit dem Intendanten der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter, die Möglichkeiten interaktiver Formen der Musikvermittlung diskutieren. Ein spannendes Wochenende, das live mit „Le sacre du printemps“ in der Laeiszhalle ausklang – und dem Wembley-Wermutstropfen am Bildschirm im Brahms-Foyer…