Aus der Orchestermühle

Angestaubt war das Orchester bei der Eröffnung von „re-rite – Du bist das Orchester!“ im Rahmen der Salzburger Pfingstfestspiele nur aus einem Grund: das Ausstellungsgebäude ist eine ehemalige Getreidemühle. Die Atmosphäre dieses besonderen Baus, einer von wenigen Industrieorten in dieser schönen Stadt, und seine Architektur haben etwas ganz besonderes aus dieser Multimediainstallation gemacht. Hier kommen die Bestandteile des Orchesters, die einzelnen Gruppen und Instrumente, sowohl im Gesamt- als auch im Einzelklang voll zur Geltung. Und wie bei einem guten (Vollkorn-)Mehl gehört eben jeder einzelne Bestandteil dazu.

Die Eröffnung war sozusagen der Höhe- und Abschlusspunkt meiner zwei Wochenin Salzburg, mit insgesamt 30 Workshops in Salzburger Kindergärten und Schulen mit über 500 Kindern und Jugendlichen. Von Dreijährigen an waren alle dabei, die das österreichische Bildungssystem zu bieten hat, darunter auch Gruppen mit Jugendlichen mit zugeschriebener geistiger Behinderung – Inklusion inklusive, sozusagen.

Mehr darüber zu lesen in einem Artikel von DrehPunkt Kultur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s